Requirements-Modelling
Mehr Überblick und mehr Klarheit für Ihre Anforderungen

Ein 3-Tage Workshop von Dr. Peter Hruschka

Stacks Image 506

Basis für die IREB Zertifizierung zum
“Certified Professional for Requirements Engineering”
(CPRE Advanced Level)


Vertiefen Sie Ihre CPRE-Kenntnisse durch den Erwerb des „schwarzen Gürtels im Modellieren“
Viele Ingenieurdisziplinen verwenden erfolgreich grafische Modelle. Schließen Sie sich an und optimieren Sie Ihren Requirementsprozess. In den letzten 30 Jahren entstanden zahlreiche Analysemodelle, die im Rahmen der UML seit Mitte der 90er-Jahre standardisiert wurden. Profitieren Sie von deren Aussagestärke!
Stacks Image 1555
Sie lernen ...
Anforderungen systematisch mittels grafischen Modellen leicht verständlich und effizient zu spezifizieren und zu organisieren.

Sie verbessern Ihre Fähigkeiten, komplexe Anforderungen durch Bilder leichter überschaubar zu machen, leichter mit Stakeholdern über deren Probleme sprechen zu können. Modelle präzisieren, was die Umgangssprache u.U. zu schwammig lässt. Sie erlauben Prüfungen auf Konsistenz und Vollständigkeit und helfen, Fehler und Schwachstellen früher zu erkennen und dadurch Kosten zu vermeiden.

Der Workshop behandelt alle vorgeschriebenen Themen des IREB Lehrplans „Requirements Modelling“ und ist somit Grundlage zum Erwerb des Titels “Certified Professional for Requirements Engineering – Advanced Level”.

Sollen Sie teilnehmen?
Ja, wenn Sie daran glauben, dass „ein Bild mehr als 1000 Worte sagen kann“ – und wenn Sie im Interesse von rascheren und präziseren Ergebnissen Willens sind, diese vielen 1000 Worte durch einige gute, grafische Modelle einzusparen! Optimieren Sie Ihre Lasten- und Pflichtenhefte durch die Ausdruckskraft und Pragmatik moderner Analysemodelle! Der Workshop richtet sich an Business Engineers, Requirements Engineers, Systemanalytiker, Geschäftsprozessanalytiker, aber auch alle, die am Auffinden und Dokumentieren von System- oder Produktanforderungen beteiligt sind, wie Produktmanager, Portfolio-Analytiker, Fachabteilungen oder Marketing -
.... und die diese Fähigkeiten durch ein international anerkanntes Zertifikat nachweisen wollen.

Stacks Image 532
Blended Learning: Mit dem Buch zum Workshop:
Alle Teilnehmer erhalten bereits bei der Anmeldung das neueste Buch von Peter Hruschka: “Business Analysis & Requirements-Engineering – Produkte und Prozesse nachhaltig verbessern” mit gezielten Lesehinweisen auf einige Abschnitte. Das Buch deckt alle prüfungsrelevanten Themen des IREB Foundation Levels ab. Somit können Sie sich auch zu Hause schon optimal auf die Prüfung vorbereiten.


Mehr Praxis

Dieser Workshop geht über das Basiswissen hinaus: Viele Übungen und eine umfassende Fallstudie zwischen den Vortragsteilen stellen sicher, dass sie pragmatische Kenntnisse für Ihre tägliche Arbeit erwerben. Sie werden dieses Wissen unmittelbar nach dem Workshop nutzbringend in Ihren Projekten einsetzen können.
Behandelnde Themen (Auszug)
Modelle und Modellierung
  • Warum Modelle?
  • Welche Modelle für welchen Zweck?
Datenmodelle
  • Finden und Spezifizieren von Entity-Klassen, Attributen und Beziehungen
  • Heuristiken zur Erstellung guten Datenmodelle
  • Ober- und Unterklassen gezielt einsetzen
  • Datenmodelle wachsen lassen und stabilisieren
  • Zukunftssichere Datenmodelle entwickeln; die Wünsche der Anwender von morgen vorauszuahnen
Ablaufmodelle
  • Stärken und Schwächen von Use-Cases, Aktivitätsdiagrammen und Datenflussdiagrammen
  • Wie finde ich das richtige Niveau für Aktivitätsdiagramme?
  • Wie zerlege ich komplexe Prozesse?
  • Wie bündle und organisiere ich funktionale Anforderungen in überschaubare Hierarchien?
  • Wie vermeide ich Überspezifikation?
Die Kraft der Szenarien
  • Wie kann man das Risiko an externen Schnittstellen durch beispielhafte Szenarienanalyse minimieren?
Das Zusammenspiel der Modelle
  • Funktions- und Datenmodelle integrieren, durch gezielte Redundanz Fehler finden
  • Durch Szenarien neue Erkenntnisse gewinnen und systematisch in Funktions- und Datenmodelle einarbeiten.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung ist die Vorlage des Zertifikats „Certified Professional for Requirements – Foundation Level“ (siehe Basiskurs „Effektives Requirements-Engineering und -Management“)


© 1994-2015 Peter Hruschka Kontaktieren Sie mich